Artikel im Südkurier

Di 07.08.2017

 

Die Stadt im Mittelpunkt

Radolfzell – Die Hauptversammlung der Freien Wähler (FW) Radolfzell war der Startschuss zur Ausrichtung auf die Kommunalwahlen 2019. Bis dahin soll laut einer Mitteilung der Freien Wähler erneut eine starke Liste für die Wahl in den Stadtrat, die Ortschaftsräte und den Kreisrat aufgestellt werden. Der Wahlspruch „Frei statt Partei“ der FW solle zum Ausdruck bringen, dass der Verein sich unabhängig von landes- und bundespolitischen Vorgaben ausschließlich für die Stadt Radolfzell und deren sechs Ortsteile einsetzen kann.

Im Beisein von OB Martin Staab, der auch als Wahlleiter fungierte, wurde der Vorstand der Freien Wähler gewählt. Der erfahrene Kommunalpolitiker Walter Hiller wurde als Vorsitzender bestätigt. Gerold Diener aus Markelfingen übernahm das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden. Schriftführer ist weiterhin Steffen Mengele und Kassierer Joachim Schnetzler. Lothar Rapp ist der neue Pressewart und damit zuständig für alle Medien. In den Beirat wurden gewählt: Kornelia Katzenmeier, Heike Kuschel, Martin Aichem, Josef Klett und Gabriel Deufel. Manfred Löffler und Roland Mundhaas sind weiterhin Kassenprüfer.

Die wesentliche Ausrichtung der Freien Wähler beinhaltet laut der Mitteilung die Einbeziehung der Bürger in die Stadtentwicklung. Ebenso die Unterstützung der Vereine und des bürgerschaftlichen Engagements für Kinder, Jugendliche und Senioren sowie die Erhaltung der Strukturen in den Ortsteilen. Insbesondere der soziale Wohnungsbau und das Altenheim liegen den Freien Wählern am Herzen.

 

© Copyright 2017 Freie Wähler Radolfzell am Bodensee